Wandern in den Vogesen

Ganz anders als im Schwarzwald

Auch wenn es für uns gar nicht weit ist ins Elsass, es ist immer ein kleiner Urlaub für uns. Raus aus dem Alltag und ein klein wenig französische Lebensart. Die Vogesen entdecken, aus der Luft, mit dem Rad und zu Fuß.

Die ersten Jahre haben wir wenig mehr im Elsass gemacht als Fliegen. Aber mit der Zeit und vor allem als Alternativprogramm wenn das mit dem Fliegen wegen Wind und Wetter nicht war, haben wir uns mehr aus der Umgebung erschlossen. Zum Beispiel dorthinein wandern wo wir normal drüber fliegen.

Was uns dabei auffällt, ist vor allen, dass die Vogesen anders erschlossen sind als der Schwarzwald. Die Wege sind weniger. Die breiteren dienen der Waldwirtschaft und sind oft eben durch diese Nutzung ausgefahren und manchmal auch sehr ausgefahren. Aber neben diesen Wirtschaftswegen gibt es sehr viele schmale Trails die tief ins Gelände führen und oft auch schon recht anspruchsvolle sind.

Le Rouge Gazon

Auf einem Ausflug zum Lac de Perches haben wir dieses Mal sogar Gämse entdeckt. Zum ersten Mal in den Vogesen und so nah dran wie noch nie!



Flechte im Wald © badenduo.de
Flechte im Wald © badenduo.de
Gämse auf der Waldwiese © badenduo.de
Gämse auf der Waldwiese © badenduo.de
Gamsbock in den Vogesen © badenduo.de
Gamsbock in den Vogesen © badenduo.de
Fliegen ist nicht alles in Elsass 1
Fliegen ist nicht alles in Elsass 1
Fliegen ist nicht alles in Elsass 3
Fliegen ist nicht alles in Elsass 3
Lac de Perches© badenduo.de
Lac de Perches© badenduo.de
Fliegen ist nicht alles in Elsass 5
Fliegen ist nicht alles in Elsass 5
Fliegen ist nicht alles in Elsass 7
Fliegen ist nicht alles in Elsass 7
Fliegen ist nicht alles in Elsass 9
Fliegen ist nicht alles in Elsass 9
DSC02475
DSC02435
DSC02446
DSC02453
DSC02461
DSC02467
IMG_20170616_134725
a74642c1f654c7619b3ac36f7cbcd1a270ec22a2eee144f2b7176a2aac45350c
64fa8da21fd4292fc73b03d0bdba0db8b597f3147fb76d069468bbf45f558ee6
previous arrow
next arrow
Shadow

Gustiberg


Von Urbes aus führt ein spannender Weg hinauf zum Gustiberg, quasi dem Hausberg von Urbes. Der Weg beginnt am Camping BeNeLux und führt im ersten Teil entlang des Seebachs mit zahlreichen Kaskaden zu dessen Quellseen unterhalb des Naturfreundehauses. Danach geht es in engen steilen Serpentienen weiter den Berg hoch zur Ferme Gustiberg. Diese wurde in den letzten Jahren renoviert und lädt mit ihrem guten regionalen Angebot zur Einkehr ein.

Urbes selbst spiegelt in seiner Geschichte die wechselvollen Perioden die das Elsass und die Vogesen im Spannungsfeld der Nationalstaaten Deutschland und Frankreich in der Vergangenheit hatten. Als Synonym dafür darf die geplante Eisenbahnstrecke / Tunnelquerung des Bussang dienen. Unter französischer Planung um 1930 begonnen endete das Projekt 1944/45 als Rückzugsort der Rüstungsindustrie mit Zwangsarbeit und Arbeitslager des untergehenden Dritten Reichs. Zahlreiche Relikte sind heute noch in Urbes und Umgebung zu sehen. Das wohl eindrücklichste davon ist das isolierte Viadukt beim Campingplatz und gleich dahinter Richtung Bussang das Tunnelportal des nie vollendeten Tunnels nach St. Maurice sur Moselle. Die historischen Dokumente dazu sind sehr interessant!



Das Tal der Thur

im Kontakt mit der elsässischen Kultur

Das Land und die Leute dort drängen sich nicht auf, eher sind sie etwas reserviert. Als Besucher muss man auf sie zugehen, dann öffnet sich ein kleines Fenster das den Blick öffnet auf Land und Leute.

Die Sonnwendfeuer im Thurtal


Eine Nacht in der das Thurtal leuchtet

Immer am Samstag nach der Sommersonnwende brennen in der Nacht die Johannisfeuer im Tal der Thur. Auf zahlreichen Bergkuppen haben das ganze Jahr über die Abschlussklassen der jeweiligen Dörfer Holztürme aufgebaut. Diese werden dann in eben der Nacht des Samstags auf Sonntag angezündet. Auf den jeweiligen Bergkuppen wir dazu ein Fest organisiert und der Erlös des Verkaufs geht an eben jene Abschlussklasse. Eigentlich sollen die Feuer am Samstag brennen. Aber es gibt wohl auch den Brauch, zu versuchen den Holzstoß der benachbarten Dörfer vorher in Brand zu stecken. Um dies zu verhindern, werden die Holzstapel mit Argusaugen bewacht.

Wir kennen die Johannisfeuer von Urbes, Fellering, St. Amarin und Kruth. Es sind aber noch deutlich mehr im Tal. Es ist dann in der Nacht ein spektakulärer Anblick, wenn auf den vielen Bergkuppen rund ums Tal die Feuer in den Himmel lodern.

Fliegen ist nicht alles in Elsass 11
Fliegen ist nicht alles in Elsass 11
Fliegen ist nicht alles in Elsass 13
Fliegen ist nicht alles in Elsass 13
Fliegen ist nicht alles in Elsass 15
Fliegen ist nicht alles in Elsass 15
Fliegen ist nicht alles in Elsass 17
Fliegen ist nicht alles in Elsass 17
Fliegen ist nicht alles in Elsass 19
Fliegen ist nicht alles in Elsass 19
Fliegen ist nicht alles in Elsass 21
Fliegen ist nicht alles in Elsass 21
Fliegen ist nicht alles in Elsass 23
Fliegen ist nicht alles in Elsass 23
Fliegen ist nicht alles in Elsass 25
Fliegen ist nicht alles in Elsass 25
Fliegen ist nicht alles in Elsass 27
Fliegen ist nicht alles in Elsass 27
IMG_20180622_173344
IMG_20180622_173318
IMG_20160625_221903
IMG_20160625_224315
IMG_20160625_231809
IMG_20160625_232111
IMG_20160625_232456
IMG_20160625_234440
IMG_20160625_234527
previous arrow
next arrow
Shadow

Parc Wesseling


Eine Industriebrache der Textilindustrie neu aufgelegt

In und um Mulhouse entwicklete sich beginnen im 18. Jahrhundert eine enorme Textilindustrie. Dieser Wirtschaftzweig war für die Stadt und deren Umgebung bis nach dem Krieg einer der Hauptwirtschaftszweige. Auch die Gemeinde Husseren-Wesserling im Thurtal profitierte von diesem Boom. Die dortige Textilfabrik beschäftige in ihren guten Tagen über 5.500 Arbeiter. Fährt man heute durch die Gemeinde kann man sich das nicht mehr vorstellen. Wachsende Konkurrenz vor allem aus Fernost brachte die Textilindustrie ab den 70iger Jahren völlig zum Erliegen.

Die entstandene Industriebrache in Wesserling wurde auf Initiative der Bürger und der Gemeinde in einen Park mit neuem Gewerbecenter, einer großen Gartenanlage und einem Textilmuseum entwickelt.

Die Gartenanlage rund um das ehemalige Schloss besuchen wir häufig. Mit erkennbar bescheidenen Mitteln wird der Garten regelmäßig zu einem wechselnden Themengarten umgestaltet und stellt für die Region eine gern besuchte Attraktion dar.


Fliegen ist nicht alles in Elsass 29
Fliegen ist nicht alles in Elsass 29
Fliegen ist nicht alles in Elsass 31
Fliegen ist nicht alles in Elsass 31
Fliegen ist nicht alles in Elsass 33
Fliegen ist nicht alles in Elsass 33
Fliegen ist nicht alles in Elsass 35
Fliegen ist nicht alles in Elsass 35
Fliegen ist nicht alles in Elsass 37
Fliegen ist nicht alles in Elsass 37
Fliegen ist nicht alles in Elsass 39
Fliegen ist nicht alles in Elsass 39
DSC02176
IMG_20170819_142257
DSC02172
DSC02166
DSC02169
DSC02170 (1)
previous arrow
next arrow
Shadow